Posaune

Die Posaune wird mit einem Kesselmundstück gespielt. Man unterscheidet die Zugposaune von der (selteneren) Ventilposaune. Häufigste Bauform ist die Tenorposaune mit oder ohne Quartventil.

Der Zug ermöglicht das Einstellen jeder beliebigen Tonhöhe inclusive aller Tonübergänge; unter anderem dadurch wirkt die Posaune sehr ausdrucksstark. Die Posaune ist schon seit dem Altertum berüchtigt für ihre hohe Lautstärke, läßt sich aber auch sehr fein und leise spielen. Sie findet breiten Einsatz in Volksmusik und Klassik, ebenfalls im Jazz.

SG

  •  
  •  
  •