Cello

Das Violoncello (= kleiner Bass, abgekürzt: Cello) liegt in seiner Größe zwischen Geige und Kontrabass und wird im Sitzen gespielt. In dem bekannten Kinderbuch nennt es der kleine Dodo „Mamageige“.
Ein Cello hat wie die Geige 4 Saiten, die in Quinten gestimmt sind, die Stimmlage ist allerdings tiefer (C-G-d-a) und hat gegenüber der Geige wärmere und vielseitigere Klangfarben. In allen Musikrichtungen ist das Cello vertreten und erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei Jung und Alt. Mit seinen vielfältigen klanglichen Möglichkeiten kann es für die Bassfunktion, als Melodie- und sogar als Soloinstrument eingesetzt werden. Vom klassischen Orchester bis Salonmusik, Kammermusik und Filmmusik, von Jazz, Pop bis Rock, überall wird das Cello gebraucht.
Damit auch Kinder schon mit dem Cellospielen beginnen können, werden seit vielen Jahren 7/8-, 3/4-, 1/2-, 1/4- und noch kleinere Celli von den Geigenbauern gefertigt.

  •  
  •  
  •