Das  Akkordeon

Das Akkordeon gehört wie die Handharmonika, das Bandoneon und die Mundharmonika zu den Harmonikainstrumenten.
Die häufigste Form ist das Piano-Akkordeon. Es hat eine Klaviatur, auf der Melodien und Akkorde mit der rechten Hand gespielt werden können. Mit der linken Hand werden die Bassknöpfe gedrückt, wodurch Basstöne mit den dazugehörenden Akkorden erklingen.
Die Töne werden mithilfe des Luftbalges erzeugt, den der Spieler auseinanderzieht oder zusammenpresst. Drückt der Spieler gleichzeitig eine Taste oder einen Knopf, streicht die Luft über ein Metallplättchen (Zunge) und bringt dieses in Schwingung: Ein Ton erklingt.

Genaueres über das Akkordeon erzählt uns unser Marinus Weidinger: